Auslandsarbeit

Vertrag für Fachkräfte: unbefristeter Arbeitsvertrag mit einem ausländischen Arbeitgeber.

Arbeitszeit: ungefähr 152 Stunden pro Monat . Überstunden sind möglich

Vergütung: am 10. eines jeden Monats für den vorhergehenden Monat aufs Konto des Mitarbeiters überwiesen. Mann muss ein Konto bei der Deutschen Bank oder Fremdwährungskonto eröffnen. Die Vergütungshöhe ist von erworbenen Qualifikationen, Berufserfahrung, und Fähigkeiten der Kandidaten abhängig.

Fremdsprachen: sind notwendig (Deutschland, Österreich – mindestens kommunikatives Deutsch; England, Holland – mindestens kommunikatives Englisch).

Anfahrt zur Arbeit: mit eigenen Mitteln der Kandidaten – die Reisekosten werden nicht zurückgezahlt. (Für Altenpfleger/innen in Deutschland ist die Reise vom Arbeitgeber organisiert).

Lebenslauf: notwendig in der deutschen Sprache (Arbeit in Deutschland und Österreich), oder englischem (Großbritanien und Holland). Wir beraten und unterstützen die Kandidaten, die bestimmte Probleme haben, das Lebenslauf zu schaffen.

Arbeitsort: Es gibt bundesweite Auträge. Am öftesten aber Süd- und Westdeutschland. Der Kandidat muss bereit sein, um die Arbeit an einem vom Arbeitgeber festgelegten Arbeitsplatz  aufznehmen.

Polnischsprachiger Personalbetreuer: zu jeder Angelegenheit  gibt es die Möglichkeit, alle Sachen auf polnisch zu besprechen.

Unterkunft: vom Arbeitgeber organisiert.  in bestimmten Fällen vom Arbeitgeber bezahlt. In anderen Fällen bekommt der Mitarbeiter die Auslöse um die Unterkunft zu bezahlen. Die Übernachtung ist in Gästehäußer oder Arbeiterwohnheime.

Je nach Angebot und Arbeitgeber sind das Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmer. Der Kandidat bekommt die Information über die Unerkunft immer von der Reise noch und hat die Möglichkeit , die Entscheidung zu treffen.

Anfahrt von der Unterkunft zur Arbeit: organisiert der Kandidat mit eigenen Mitteln. Falls der Kandidat kein eigenes Auto hat, soll er öffentlicher Verkehrsmittel nutzen oder mit einem Kollegen zusammen mit einem Auto zu fahren.

Sozialleistungen: die Mitarbeiter sind legal auf der Grundlage eines Arbeitsvertrags, eingestellt und können sich z.B um Kindergeld oder deutsche Rente bemühen.

Der erte Tag: Anreiße am öftesten am Sonntag. Am Montag dann muss man ins Büro der Arbeitgeber zum Vertag kommen. Die Arbeit beginnt man dann am Dienstag.

Willst du im Ausland arbeiten? Erster Schritt ist vorbei – du hast dich entschieden. Auf geht’s!

  • asystent-ce
  • ckz
  • corona-nieruchomosci
  • jober
  • jooble
  • mpc-przemysl
  • rt-tax
  • sigma
  • student-travel
  • twoj-tekst
  • zdz
  • zsku-rzeszow
  • szkolpol
  • osk piotr lublin
  • szkoła orent
  • next_jobs